Aktuell: LMBV informiert zu Untersuchungen und weiterem Vorgehen nach Kippensperrungen
Bild 1

Bild 1: Podium
Bild 2: Det. Spreetal
Bild 3: Zahlen

Im Beiseinvon Brandenburgs Wirtschaftsminister, Ralf Christiffers, sowie von Christof Voigt vom Sächsischen Bergamt und Dr. Ullrich Obst vom Landesamt für Bergbau, Geologie u. Rohstoffe Brandenburg stellten gestern Dr Mehmut Kuyumcu, Vorsitzender der Geschäftsführung der LMBV und Klaus Zschiedrich vom Ingeneurbereich Sanierung die lang erwarteten Untersuchungs- ergebnisse vor.
Im letzten Jahr waren Kippenbereiche in Spreetal, Schlabendorf und Lohsa ins Rutschen geraten. Neben LKW's, die im Auftrage der LMBV unterwegs waren und einer Herde Schafe ist aber wohl niemand ernsthaft zu Schaden gekommen. Natürlich wurden großflächige Absperrungen und umfangreiche Untersuchungen eingeleitet. Im Januar 2011 wurden die Bereiche in Sachsen noch einmal erweitert. In der Lausitz sind jetzt 35.700 ha gesperrt. Im April werden einige Flächen freigegeben, bzw. eingeschränkt nutzbar. Es wird aber auch neue Erweiterungen geben, so das neu von einer gesperrten Fläche von 36120 ha auszugehen ist. Etwa 100 Betriebe, Genossenschaften, Windparks und sonstige Einrichtungen sind von den Sperrungen betroffen. Von den Sachverständigen war eine Fläche von 17.500 ha neu zu bewerten. Jetzt können die Gespräche mit den Betroffenen begonnen werden, über die Höhe der Schadensregulierungen konnte gestern aber noch keine Aussagen gemacht werden.
Sicher ist aber, das das der geotechnische Beirat noch für mindestens 2 Jahre versuchen wird, bestehende Wissens - und Kenntnislücken zu schließen, um das bestehende Sanierungskon- zept weiter zu verdichten. Gleichzeitig wurde aber erklärt, das im aktiven Tagebau die neuen Erkenntnisse bereits angewendet werden, um solche Szenarien zukünftig ausschließen zu können.

Na dann auf zu neuen Tagebauen - wer braucht schon Grundwasserleiter!

Ach, bevor ich es vergesse - das Seenland war und ist natürlich nicht in Gefahr

und

detailliertes Kartenmaterial, hat Herr Steinhuber, LMBV - Presse- sprecher heute angekündigt, wird auf der LMBV-Homepage bereitgestellt.

01.04.11 F. J.

(Dies ist leider kein Aprilscherz)