Folie aus dem Vortrag von Oliver Felix, 50Hertz

Impressionen vom 14. Brandenburger Energietag in Cottbus

Am 6. September fand in der BTU der nunmehr 14 Energietag statt. Er stand unter dem Motto: Brandenburger Energiestrategie 2030 - Wege zur Systemintegration erneuerbarer Energie.
Die gewachsene Bedeutung der Systemintegration unterlegte Staatssek- retär Henning Heinemanns mit eindrucksvollen Zahlen. Schließlich stehen heute in Deutschland neben den 100 GW installierter konventioneller Kraftwerksleistung bereits 60 GW aus dem Bereich der erneuerbaren Energien zur Verfügung, letztere aber eben lange nicht so kontinuierlich, dafür aber bedeutend umweltfreundlicher erzeugt. Speichertechniken müssen helfen, den konventionellen Anteil immer weiter zurück zu drängen. Das Thema stand auch schon 2010 zur Debatte, auch ein viel versprechen- der Lösungsansatz wurde damals von Enertrag vorgelegt. Im Gasnetz könnten große Energiemengen zwischengespeichert und schnell wieder abgerufen werden. Die für den Abruf erforderlichen Gaskraftwerke fehlen, bzw. produzieren derzeit unwirtschaftlich, bemerkte Klaus Aha von Vat- tenfall. Es müssen also wohl andere Wege gefunden werden, um diskon- tinuierlich erzeugte Energie kontinuierlich nutzbar zu machen.
Dazu wird das 6. Energieforschungsprogramm der Bundesregierung hoffentlich die richtigen Weichen stellen. Es soll am 27. September in Potzdam vorgestellt werden.
"...aber einige wissen das nicht und die machen das dann", hat mal ein ganz kluger Kopf gesagt. Aber wer gehört schon zu diesem seltsamen Menschenschlag?
Etwa 40 Aussteller zeigten im Foyer interessante Ansätze. Die Batterie- speicherlösung mit intelligentem Lithium-Speichersystem zur Eigenver- brauchsoptimierung, das intelligente E-Car, welches auch Strom ans Netz abgeben kann, oder auch die Erdgaserzeugung aus CO2, an der die BTU auch forscht, könnten bald zu den "Machern" gehören.
Mehr zum Thema auch bei Visionen.
F.J. 11.09.2012

Podiumsdiskussion im Audimax
Torsten Koch von B5 Solar aus Cottbus
Dr. Klaus Müllervom Lehrstuhl angewandte Physik/Sensorik